1. Herausgeber
Inhalt

250 Jahre Hubertusburger Frieden

01.02.2013

Bild

250 Jahre Hubertusburger Frieden 1763-2013
(©Sächsisches Staatsarchiv)

Am 14. Februar 2013, um 17 Uhr präsentiert das Hauptstaatsarchiv Dresden die originale Vertragsurkunde und andere, einmalige Dokumente über die Hubertusburger Friedensverhandlungen.

Am 15. Februar 1763 wurde auf Schloss Hubertusburg bei Wermsdorf der Friedensvertrag Preußens mit Sachsen und Österreich besiegelt. Mit ihm endete der Siebenjährige Krieg, der Sachsen zu einem Schauplatz großer Schlachten gemacht hatte.

Zum 250jährigen Jubiläum dieses Ereignisses präsentiert das Hauptstaatsarchiv Dresden in einer Kabinettausstellung die zuvor noch nie öffentlich gezeigte Vertragsurkunde und andere, einmalige Dokumente über die Hubertusburger Friedensverhandlungen. Zur Eröffnung werden Vorträge das Thema behandeln:

  • » Frühmoderner Weltkrieg? Der Siebenjährige Krieg in globaler und regionaler Perspektive«
    Prof. Dr. Winfried Müller und Dr. Frank Metasch (Technische Universität Dresden/Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e. V.)
  • »Kriegsgegner an einem Tisch. Die Verhandlungen auf Schloss Hubertusburg«
    Dr. Guntram Martin und Dr. Jörg Ludwig (Sächsisches Staatsarchiv – Hauptstaatsarchiv Dresden)

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

  • Datum: 14. Februar 2013
  • Beginn: 17 Uhr
  • Ort:      Vortragssaal des Hauptstaatsarchivs Dresden,
                Archivstraße 14, Seiteneingang

Ansprechpartner

Dr. Peter Wiegand

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsarchiv