1. Herausgeber
Inhalt
/symbole/vanstrich.gif /symbole/aktualisieren.png /symbole/aktualisieren-weiss.png /symbole/digitalisate_suche.png /symbole/digitalisate_suche.svg /symbole/file.png /symbole/filter.png /symbole/minus-inv.gif /symbole/overlayIllu.png /symbole/plus_box.gif /symbole/plus_box-inv.gif /symbole/reset_cross.png /symbole/reset_cross_inv.png /symbole/vanstrich_inv.gif /symbole/vanstrich_inv_klein.gif

Archivalie im Bestand 20449

Rittergut Kriebstein

ArchivalnummerU 1
Datierung18. März 1698

Friedrich August I., Kurfürt von Sachsen und König von Polen, belehnt Johann Georg von Arnim und seine männlichen Leibeslehnserben mit dem Schloss Planitz mit Zubehör, den Gemeinden Planitz, Rottmannsdorf, Cainsdorf, Voigtsgrün und Wilkau sowie weiteren Gütern, Grundstücken und Gewässern sowie Rechten entsprechend dem Erbregister von 1662. Dieser Besitz ist 1689 gegen das Gut Pretzsch eingetauscht worden. Die Belehnung fand am 24. November 1694 statt.
Mitbelehnt werden die Brüder Johann Christian von Arnim zu Wittenberg, Christoph Julius und Wolf Christoph von Arnim u. a.

Bestellen als:
Sächsisches Staatsarchiv, 20449 Rittergut Kriebstein, Nr. U 1

Benutzung im:
Staatsarchiv Leipzig

Gliederung des Bestandes:

Marginalspalte

© Institution