1. Herausgeber
Inhalt

Archivale im Fokus

15.02.2013

Bild

Erste Seite der Vertragsurkunde (aus: SächsStA-D, 10001 Ältere Urkunden, Nr. 14945b, Bl. 1a)
(©Sächsisches Staatsarchiv)

Friedensvertrag zwischen Preußen und Sachsen, Hubertusburg, 15. Februar 1763

Mit diesem Vertrag sowie mit dem am gleichen Tag auf Schloss Hubertusburg abgeschlossenen Friedensvertrag zwischen Österreich und Preußen endete der Siebenjährige Krieg.

Sachsen, das der antipreußischen Kriegskoalition angehört und durch Kriegsverwüstung und preußische Besatzung enorme finanzielle und wirtschaftliche Schäden erlitten hatte, erhielt keinerlei Entschädigung. In den elf Artikeln und drei Separatartikeln des Friedensvertrags mit Preußen wurde unter anderem das sofortige Ende preußischer Kriegskontributionen (Artikel 2), ein zügiger Abzug der preußischen Truppen (Artikel 3) und die Rückführung sächsischer Kriegsgefangener (Artikel 4) vereinbart. Außerdem stimmte Preußen zu, dass die vorgesehene Absenkung der Zinsen sächsischer Staatsanleihen auch für preußische Gläubiger gelten sollte.

Unterzeichnet wurde der sächsisch-preußische Vertrag in Hubertusburg durch die beiden Unterhändler Thomas von Fritsch und Ewald Friedrich von Hertzberg.

Bild: Letzte Seite der Vertragsurkunde (aus: SächsStA-D, 10001 Ältere Urkunden, Nr. 14945b, Bl. 5b)

Letzte Seite der Vertragsurkunde (aus: SächsStA-D, 10001 Ältere Urkunden, Nr. 14945b, Bl. 5b) 
(©Sächsisches Staatsarchiv)

Die Vertragsurkunde sowie andere, einmalige Dokumente über die Hubertusburger Friedensverhandlungen werden vom 15. Februar bis 1. März 2013 in einer Kabinettsausstellung im Hauptstaatsarchiv Dresden gezeigt. Besichtigungen sind während der Öffnungszeiten ab 9.00 Uhr bis eine halbe Stunde vor Schließung des Lesesaals möglich.


Hauptstaatsarchiv Dresden

  • SymbolBesucheradresse:
    Archivstraße 14
    01097 Dresden
  • SymbolÖffnungszeiten:
    Montag, Donnerstag und Freitag 9.00-15.30 Uhr, Dienstag und Mittwoch 9.00-17.30 Uhr.

Eine vergrößerte Ansicht ist über den Download möglich. Informationen zum Bestand 10001 Ältere Urkunden erhalten Sie über den folgenden gleichnamigen Link.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsarchiv