1. Herausgeber
Inhalt

Archivale im Fokus

01.07.2014

Bild

Titelblatt einer Stellungnahme zu verschiedenen Entwürfen für einen Neubau (aus: SächsStA-C, 32300 Organisationseigener Betrieb (OEB) Fundament, Berlin, Nr. 118a)
(©Sächsisches Staatsarchiv)

Neubau eines Erholungsheimes des ZK der SED in Oberwiesenthal, 1978

Nach dem Niedergang des Bergbaus übernahm seit Beginn des 20. Jahrhunderts der Tourismus die tragende Rolle in Oberwiesenthal. In der DDR stand auch die Tourismusindustrie unter Leitung des Staates bzw. der Parteien und Massenorganisationen. Neben den bekannten Ferienobjekten des FDGB und zahlreicher Kombinate gab es unter anderem Einrichtungen der SED, die in erster Linie von Funktionären genutzt werden konnten. Der OEB Fundament war zuständig für Erwerb und Verwaltung von Objekten und Grundstücken im Eigentum der SED. Er unterstand der Abteilung Finanzverwaltung und Parteibetriebe des Zentralkomitees der SED.

Der Bestand enthält Unterlagen zu parteieigenen Gebäuden, überwiegend zu Erholungsheimen, aber auch zu den Gebäuden von Parteischulen und Parteileitungen. Vor dem Hintergrund der nicht nachhaltig gesicherten Versorgung der Bevölkerung mit ausreichendem Wohnraum macht der Bestand darauf aufmerksam, dass die SED die Versorgung der eigenen Kader besondere Aufmerksamkeit schenkte.

Über den Download kann die vergrößerte Version der Abbildung aufgerufen werden. Informationen zum Bestand 32300 Organisationseigener Betrieb (OEB) Fundament, Berlin, in dem diese Stellungnahme enthalten ist, erhalten Sie über den gleichnamigen Link.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsarchiv