1. Herausgeber
Inhalt

»Friedensfenster« im Schloss Hubertusburg enthüllt

21.03.2013

Bild

Enthüllung des Friedensfensters (v. l. n. r.: Dr. Georg Müller, Prof. Dr. Georg Unland)
(©Sächsisches Staatsarchiv / Foto: Regine Bartholdt)

Das »Friedensfenster« wurde heute von Staatsminister der Finanzen Georg Unland feierlich enthüllt. Es erinnert an die historische Bedeutung des Friedens von 1763.

Im Anschluss an eine Führung durch die Sonderausstellung »Die königliche Jagdresidenz Hubertusburg und der Frieden von 1763« im Schloß Hubertusburg in Wermsdorf enthüllte am 21. März 2013 Staatsminister Prof. Dr. Georg Unland in Anwesenheit von Dr. Müller vom Freundeskreises Schloss Hubertusburg das sogenannte »Friedensfenster« am westlichen Rundflügel der Schlossanlage.
Das Fenster, das den schlosshofseitigen Abschluss der Anlieferzone des Archivzentrums Hubertusburg bildet, soll als dauerhafter Gedenkort an die historische Bedeutung des Friedens von 1763 erinnern. Es besteht aus einer stark vergrößerten Reproduktion der Initiale und ersten Worte des im Besitz des Hauptstaatsarchivs Dresden befindlichen Friedensvertrages.
Dieser stark vergrößerte Ausschnitt dient als »eyecatcher« und soll Besucher des Schlosses noch aus großer Entfernung anziehen. Darunter sind Texttafeln mit Informationen auf deutsch, englisch und französisch zum Friedensschluss von 1763 angebracht, der den Siebenjährigen Krieg beendete.

Bild: Ansicht von innen

Ansicht von innen 
(©Sächsisches Staatsarchiv / Foto: Ines Dietrich)

Weitere Informationen finden Sie über die nachfolgenden Links.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsarchiv