1. Herausgeber
Inhalt

Teilnehmer des Kongresses der International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres (IAML) im Staatsarchiv Leipzig

26.07.2018

Bild

Führung im Staatsarchiv Leipzig am 25. Juli 2018
(©Foto: Hans-Jürgen Voigt)

Die deutschlandweit einzigartige archivalische Überlieferung von Musikverlagen im Sächsischen Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, fand großes Interesse bei Fachleuten aus ganz Europa.

Der jährliche Kongress der Internationalen Vereinigung der Musikbibliotheken, Musikarchive und Dokumentationszentren tagt vom 22.- 27. Juli 2018 nach 1970 das zweite Mal in Leipzig und kann über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt begrüßen. Zur englischsprachigen Führung zur Musikverlagsüberlieferung im Staatsarchiv Leipzig meldeten sich Gäste aus 13 europäischen Ländern sowie aus den USA an. Über die vorgestellten Archivalien der Verlage Breitkopf & Härtel, C. F. Peters, Anton J. Benjamin und VEB Deutscher Verlag für Musik wurde rege diskutiert.

Dem Vortrag der zuständigen Fachreferentin Dr. Thekla Kluttig über »Copy books, directories of plate numbers, production records: archival records of music publishers in the Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig« in der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« folgten rund 250 Kongressteilnehmer. Einen Schwerpunkt bildeten die wichtigen Bestände 21070 C. F. Peters, Leipzig, und 21081 Breitkopf & Härtel, Leipzig.

Das Staatsarchiv Leipzig freut sich über das große Interesse an der archivalischen Überlieferung von Musikverlagen und gratuliert den Veranstaltern zu dem inhaltlich und organisatorisch hervorragenden IAML-Kongress 2018!

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsarchiv