1. Herausgeber
Inhalt

Online-Ausstellungen

Stilisierte Luther-Darstellung mit der Überschrift "Am Anfang war das Wort"

Ankündigung: Verbrannt? Luther, Herzog Georg und die Bannandrohungsbulle

Mit der Verbrennung der Bann­androhungsbulle Papst Leos X. vor dem Wittenberger Elstertor voll­zog Martin Luther am 20. Dezember 1520 symbolisch seinen Bruch mit der römischen Kirche.

Farbige Zeichnung zum mittelalterlichen Bergbau

Beamte, Bergrecht und Behörden

Die sächsischen Kurfürsten förderten den Silberbergbau nach Kräften, denn er verschaffte ihnen hohe Einnahmen. Freiberg wurde deshalb seit dem Hochmittelalter zum zentralen Ort der sächsischen Bergverwaltung. Die Ausstellung präsentiert einzelne Punkte der Tätigkeiten der Bergbaubeamten.

Druckschrift mit dem Titel Sächsischer Flurnamensammler

Flurnamenforschung in Sachsen

Flurnamen wurden im Zuge des historisch-geografischen Paradigmenwechsels der deutschen Geschichtswissenschaft um 1900 als wichtige historische Überlieferung entdeckt.

Farbiges Plakat mit einem Mann am Steuer eines Motorrads mit einer Frau auf dem Sozius

Plakate der Auto Union AG

Neben den Präsentationen auf Messen und bei Autohändlern sowie Prospektmaterial waren Plakate eines der Werbemittel, die von der Auto Union AG, Chemnitz erfolgreich eingesetzt wurden.

Ausstellungsplakat mit einem roten J als Kennzeichnung für Juden während des Nationalsozialismus

Strukturen der Macht

Im Jahr 2008 jährten sich zum 70. Mal die so genannten Novemberpogrome, die sich als Beginn der physischen Judenverfolgung im kollektiven Gedächtnis eingeprägt haben.

Schwarzweißfoto von Bergmännern bei der Arbeit unter Tage

Bildmaterialien zum sächsischen Steinkohlenbergbau

Die im Bergarchiv Freiberg verwahrten Bildmaterialien bieten ein dichtes Bild des industriellen Steinkohlenbergbaues mit dem Schwerpunkt auf den beiden größten Revieren, Zwickau und Lugau-Oelsnitz.

Polizeilicher Aushang über Verhängung des Ausnahmezustands in Dresden vom 17. Juni 1953

Fundstücke - Der 17. Juni 1953 in Dresden

Die Bezirkshauptstadt gehörte zu den Brennpunkten des Aufstandes vom 17. Juni 1953 in Sachsen. Die Ausstellung illustriert den Ereignisablauf beispielhaft anhand archivalischer Quellen.

Marginalspalte

© Institution