1. Herausgeber
Inhalt

Posterpräsentation als Herausforderung

02.05.2016

Bild

Hauptstaatsarchiv Dresden
(©Sächsisches Staatsarchiv / Foto: Jörg Schöner, Dresden)

Studierende und Dozenten des Instituts für Geschichte der TU Dresden stellen am Diens­tag, dem 10. Mai 2016, um 18.30 Uhr, im Hauptstaatsarchiv Dresden die Ergebnisse eines Praxisseminars vor. Gäste sind herzlich willkommen.

Anhand von Originaldoku­menten des Hauptstaatsarchivs untersuchten die Wissen­schaftler_innen im ver­gangenen Se­mes­ter ver­schie­dene Erschei­nungs­­­formen von »Beleidigung und Protest«. Die Fall­studien wurden in Postern aufbe­reitet. Wie die Deutung historischer Ereignisse in diesem Format dar­gestellt werden kann, zeigen 13 Plakate, die in den kommenden drei Monaten im Foyer des Haupt­staatsarchivs Dresden in einer öffentlichen Kabinett­ausstellung zu sehen sein werden.

»Die graphische Darstellung historischer Forschungsergebnisse unter­scheidet sich grundlegend von anderen Präsentationsformen. Um eine Frage­­stellung und These zu verbildlichen, bedarf es anderer Vorüber­legungen und Werk­zeuge, als für die sprachliche Argumentation in einem Text benötigt werden« – so Dr. Dagmar Ellerbrock, Professorin für neueste Geschichte. Wie die These von der Akte auf das Bild, wie historische For­schung vom Archiv auf das Poster kommt, erprobte Ellerbrock gemeinsam mit Dr. Alexander Kästner vom Institut für Geschichte und Studierenden in einem Praxisseminar.

Zur Er­öffnung der Aus­stellung berichten die beiden Dozenten über ihre Lehr­­ver­anstaltung und stellen die Poster vor, deren Themen von einem Aufstand Dresdner Hand­werks­gesellen 1794 über Majestätsbeleidigung und Aus­schrei­tungen gegen die englische Kolonie in Dresden bis hin zu den legen­dären Protesten um den Dresdner Hauptbahnhof im Oktober 1989 reichen. Im An­schluss daran be­steht Gelegenheit, mit den studentischen Autor_innen ins Ge­spräch zu kommen und sich die Hintergründe ihrer Plakate erläutern zu lassen.

Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Ausstellungseröffnung am Dienstag, 10. Mai 2016, 18.30 Uhr, Haupt­­­staats­archiv Dresden, 01097 Dresden, Archivstraße 14 – Eingang Albert­straße)

Die Präsentation der Poster ist bis zum 28. Juli 2016 im Foyer des Hauptstaats­archivs Dresden zu sehen (Archivstraße 14 – Eingang Albertstraße; Mo, Mi 8.30–18.00 Uhr, Di, Do 8.30–16.00 Uhr, Fr geschlossen).

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsarchiv