1. Herausgeber
Inhalt

Sächsisches Staatsarchiv in der Deutschen Digitalen Bibliothek

28.02.2014

Bild

Projektlogo des Archivportals-D
(©Archivportal-D / Deutsche Digitale Bibliothek)

Mit den Beständeinformationen des Hauptstaatsarchivs Dresden und Digitalisaten der Protokolle des Bezirkstages Dresden aus den Wendejahren 1989/90 ist das Sächsische Staatsarchiv nun auch in der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) vertreten.

Die DDB ist das nationale Portal für Kultur und Wissenschaft. Sie bietet Einrichtungen wie Archiven, Bibliotheken und Museen die Möglichkeit, Daten zu ihren Beständen und Digitalisate der verwahrten Objekte bereit zu stellen. Sie soll zukünftig die zentrale Wissensplattform zur Präsentation von Kulturgut in digitaler Form bilden. Für Nutzer, insbesondere aus dem Wissenschaftsbereich, bietet sie einen zentralen Einstiegspunkt, um institutionenübergreifend Wissen und Ressourcen zu ermitteln. Auch eine Entdeckungsreise durch das kulturelle Gedächtnis Sachsens kann so vom heimischen Schreibtisch aus unternommen werden.

Das Sächsische Staatsarchiv beteiligt sich auch am Aufbau des Archivportals-D, das im Rahmen der Deutschen Digitalen Bibliothek als spartenspezifischer Zugang Informationen zu Archivbeständen, aber auch digitalisiertes und digitales Archivgut aus ganz Deutschland im Internet für die Nutzung bereit stellt.

Beispiel eines Digitalisates

Weiterführende Informationen

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsarchiv