Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

31070 Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen AG (DKW), Zschopau und Vorgänger

Datierung1913 - 1932
Benutzung im Staatsarchiv Chemnitz
Umfang (nur lfm)2,77
https://de.wikipedia.org/wiki/Motorradbau_in_Zschopau
(zuletzt aufgerufen am 13.11.2017)
Aufsichtsratssitzungen.- Betriebsprüfungen.- Bilanzen.- Ersatzteillisten.- Firmengeschichte.- Fusion zur Auto Union AG.- Generalversammlungen.- Geschäftsberichte.- Grundbesitz.- Inventuren.- Konstruktionszeichnungen.- Produktion.- Rechtsstreitigkeiten.- Tochtergesellschaften.- Werbeprospekte.- Zusammenarbeit mit der Sächsischen Staatsbank Chemnitz.
Technische Zeichnungen (unerschlossen) zum Bestand befinden sich im Bestand 31071.
Am Anfang der Firmengeschichte stand die 1904 durch den Dänen Jörgen Skafte Rasmussen und seinen Mitgesellschafter Ernst gegründete Rasmussen und Ernst GmbH, Chemnitz. Gegenstand des Handelsunternehmens war der Vertrieb von Abdampfentölern und Dampfkesselarmaturen. Die Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen AG, Zschopau ging am 22. Dezember 1923 aus der Umwandlung der 1919 gegründeten Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen OHG in eine AG hervor. Sie bestand in dieser Rechtsform bis zum 29. Juni 1932, d. h. bis zu ihrer Transformation zur Auto Union AG, Chemnitz. Im Mittelpunkt des Unternehmens stand die Stationärmotoren- und Motorradproduktion, die von Anbeginn mit der Gründung oder Übernahme von Zuliefererbetrieben bzw. einem Ausbau zur Konzerngesellschaft verbunden war.
  • | ohne Findmittel für 20 Karten/Pläne
  • 1999 | Findbuch / Datenbank
  • 2020-09-16 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.1
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang