Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

31249 Max Funke, mechanische Webereien, Meerane und Nachfolger

Datierung(1846) 1868 - 1951
Benutzung im Staatsarchiv Chemnitz
Umfang (nur lfm)19,70
http://www.marlesreuth.de/wissmarl.htm

Leitung und Organisation.- Recht.- Buchhaltung.- Grundstücke und Anlagevermögen.- Steuern.- Versicherungen.- Arbeitskräftestatistik.- Gesellschaftliche Arbeit.- Soziale Angelegenheiten.- Fertigung.- Preise.- Absatz im In- und Ausland.- Vertreterprovisionen.- Kundenverzeichnisse.- Stiftungen.- Zusammenarbeit mit Berufsverbänden und Wirtschaftsgruppen, dem Meeraner Wirtschaftsverein und Wirtschaftsausschuss der Stadt Meerane.- Firmengeschichtliche Sammlungen.- Familienangelegenheiten der Unternehmerfamilie.
Der Bestand enthält auch Unterlagen des Vorgängerbetriebes, Firma Ernst Langlotz in Meerane, und der Zweigbetriebe in Glauchau, Marlesreuth und Bischofsgrün.
Das 1859 als Firma Ernst Langlotz in Meerane gegründete Unternehmen übernahm am 1. April 1891 Paul Max Funke, der es unter der Firma Max Funke, Webwarenfabrikation, in den Räumen der alten Firma weiterführte. Um 1930 wurden im Unternehmen Modeartikel aus reiner Naturfaser und aus Kunstfasern für den in- und ausländischen Markt hergestellt. Die Einzelkaufmannsfirma Max Funke, Meerane ist im Dezember 1944 in Ernst Richard Funke, Meerane geändert worden. Dieses Unternehmen wurde mit seinen Zweigwerken in die Ende 1944 gegründete Max Funke GmbH, Mechanische Webereien, Meerane eingebracht. Weitere Zweigwerke bis 1945 waren die Firma Weißbach & Co., Seidenweberei, Glauchau, eine Wollweberei unter der Firma Max Funke, Meerane, Zweigbetrieb Marlesreuth (Oberfranken) und die Firma M. Schmidt, Mechanische Weberei, Bischofsgrün (Oberfranken). Die Firmenzentrale der GmbH mit der Muster- und Verkaufsabteilung befand sich in Meerane, Leipziger Straße 32 - 24. Das Firmen- und Privatvermögen des Inhabers bzw. Gesellschafters Ernst Richard Funke wurde 1946 sequestriert und auf Grund des Befehles Nr. 64 der SMAD enteignet. Die Max Funke GmbH in Meerane wurde mit Wirkung vom 30. Juni 1949 liquidiert. Die Vermögenswerte der Firma Ernst Richard Funke, Meerane sind der VVB Webereien I in Hohenstein-Ernstthal zum 31. Dezember 1949 übertragen worden. Der volkseigene Nachfolgebetrieb am Standort in Glauchau firmierte ab 1. Juli 1950 als VEB "Silka" Seidenweberei Glauchau.

  • 1997 | Abgabeverzeichnisse
  • 2020-12-16 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.1
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang