Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

21069 C. F. Kahnt, Leipzig

Datierung1850 - 1988
Benutzung im Staatsarchiv Leipzig
Umfang (nur lfm)6,38

Bestand enthält auch 392 Archivalien, die aus rechtlichen Gründen hier nicht angezeigt werden können. Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall direkt an das Staatsarchiv Kontaktformular

Musikalien (Manuskripte, Stichvorlagen, Korrekturabzüge).- Geschäftskorrespondenz.- Verträge.- Autorenkorrespondenz.
1851 gründete Christian Friedrich Kahnt den Musikalienverlag C. F. Kahnt. Dieser widmete sich der Herausgabe zeitgenössischer Musik wie auch musiktheoretischer Schriften. Seine besondere Bedeutung erhielt das Unternehmen durch die Übernahme der von Robert Schumann 1834 gegründeten Neuen Zeitschrift für Musik. Bis 1886 verblieb der Verlag in Familienhand und wechselte dann mehrfach den Besitzer. 1966 erfolgte die Löschung der Firma im Handelsregister (DDR). 1989 erwarb C. F. Peters den Verlag mit dem Recht der Namensfortführung.
  • 2010 | Findbuch / Datenbank
  • 2023-11-13 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.5
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang