Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

31610 SED-Kreisleitung Hohenstein-Ernstthal

Datierung1946 - 1989
Benutzung im Staatsarchiv Chemnitz
Umfang (nur lfm)0,00
Delegiertenkonferenzen.- Kreisleitungssitzungen.- Aktivtagungen.- Sekretariatssitzungen.- Informationsberichte.- Wirtschaft.- Landwirtschaft.- Kreisparteikontrollkommission.- Agitation/Propaganda.- Kreisrevisionskommission.- Jugend und Sport.- Frauenkommission.- Kirchenfragen.- Westarbeit.
Im Zuge der Kreisreform entstand der Kreis Hohenstein-Ernstthal 1952 neu. Er war der kleinste Kreis der DDR und wies zugleich die höchste Bevölkerungsdichte auf. Mit Reichenbach und Zschopau zählt er zu den Industriekreisen des Bezirkes. Wirtschaftlich spielte die Textilindustrie eine wichtige Rolle mit VEB Strickwaren und VEB Feinstrumpfwerken in Oberlungwitz, VEB Malitex und Turmalin. Zu nennen sind auch: VEB Betonleichtbau in Gersdorf und Landmaschinenbau VEB "Fortschritt" in St. Egidien sowie VEB Ifa-Ingenieur in Hohenstein-Ernstthal und der VEB Möbelstoff- und Plüschwerke.
Im Amt des 1. Sekretärs gab es eine hohe Kontinuität, 1988 übernahm Dr. Norbert Kertscher diese Aufgabe, der 1989 Siegfried Lorenz als 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung ablöste.
Weitere Angaben siehe Einleitung zur Tektonikgruppe 10.01.05.03.
  • 2022-10-11 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.3
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang