Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

31611 SED-Kreisleitung Hainichen

Datierung1952 - 1989
Benutzung im Staatsarchiv Chemnitz
Umfang (nur lfm)0,00
Delegiertenkonferenzen.- Kreisleitungssitzungen.- Aktivtagungen.- Sekretariatssitzungen.- Informationsberichte.- Wirtschaft.- Landwirtschaft.- Kreisparteikontrollkommission.- Agitation/Propaganda.- Kreisrevisionskommission.- Jugend und Sport.- Frauenkommission.- Kirchenfragen.- Westarbeit.
Der durch die Kreisreform 1952 neu gegründete Kreis Hainichen war stark landwirtschaftlich geprägt und dünn besiedelt. Dazu gab es Betriebe des Fahrzeugbaus (ab 1957 Barkas) und der Branchen Möbel, Papier (VEB Papierfabrik Dreiwerden) und Textil sowie Elektronik (VEB Elektro-Feinmechanik Mittweida). In der Nachkriegszeit trafen hier viele vertriebene Schlesier und Ostpreußen ein, in der DDR als „Umsiedler“ bezeichnet. In Mittweida gab es eine Ingenieurhochschule.
Weitere Angaben siehe Einleitung zur Tektonikgruppe 10.01.05.03.
  • 2022-10-11 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.3
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang