Hauptinhalt

Beständeübersicht

Bestand

31618 SED-Kreisleitung Rochlitz

Datierung1946 - 1989
Benutzung im Staatsarchiv Chemnitz
Umfang (nur lfm)0,00
Delegiertenkonferenzen.- Kreisleitungssitzungen.- Aktivtagungen.- Sekretariatssitzungen.- Informationsberichte.- Wirtschaft.- Landwirtschaft.- Kreisparteikontrollkommission.- Agitation/Propaganda.- Kreisrevisionskommission.- Jugend und Sport.- Frauenkommission.- Kirchenfragen.- Westarbeit.
Im Zuge der Kreisreform 1952 verlor der Kreis Rochlitz die Städte Mittweida und Burgstädt, die an die Kreise Hainichen bzw. Karl-Marx-Stadt/Land fielen. Der Kreis grenzte u. a. an den Kreis Altenburg sowie die Kreise Grimma und Döbeln (Bezirk Leipzig) an. Wirtschaftlich dominierte die Landwirtschaft. Rochlitz war ein wichtiger Standort der DDR-Radioproduktion (VEB Stern Radio Rochlitz). Zu nennen sind auch der VEB Elektroschaltgeräte und der VEB Papierfabriken Penig. Seit 1955 gab es in Rochlitz ein Institut für Lehrerbildung.
Weitere Angaben siehe Einleitung zur Tektonikgruppe 10.01.05.03.
  • 2022-10-11 | Diese Ausgabe über AWAX 2.0.1.3
Sitemap-XML zurück zum Seitenanfang